Skip to main content

Begrifflichkeiten bei Kabelaufrollsystemen

Hinweise für die Verwendung von Kabelaufrollern zum Einbaus in Elektrogeräte:


Bitte beachten Sie auch folgende Hinweise, die wir alphabetisch - und nicht themenorientiert - geordnet haben: 


Anwendung
Bei Elektrogeräten unterscheidet man "überwachte Geräte (Anwendungen)" - als typisches Beispiel ist hier der Staubsauger zu nennen, der bei der Benutzung laufend vom Benutzer überwacht wird - und "nicht überwachte Geräte (Anwendungen)" - z.B. Heiz- oder Klimageräte mit Kabelaufroller, die ohne ständige Überwachung laufen. Bei nicht überwachten Geräten sind die Anforderungen an die Brennbarkeit von Kunststoffen erhöht. In den Datenblättern ist spezifiziert, welche Kabelaufroller für überwachte und nicht überwachte Anwendungen verwendet werden können.


Einbauraum
Der verfügbare Einbauraum entscheidet über die Größe des zu verwendenden Kabelaufrollers. Mittels Austausch von 3D-Daten kann leicht der optimale Aufroller gefunden werden.


Einbausituation
Die Verwendbarkeit eines Aufrollers hängt immer auch von der Einbausituation/Umgebung z.B. Temperaturbelastung des Gerätes ab. Über diese Einbausituation müssen Anwender und ATHOS Informationen austauschen, um über die Einsatzmöglichkeit eines Kabelaufrollers zu entscheiden. Unsere Kabelaufrollsysteme sind hauptsächlich zum Einbau und für den trockenen Innenbereich konstruiert. Eine andere Verwendung ist jedoch nach Prüfung der Gegebenheiten möglich.


Erwärmung
Durch die Strombelastung und eventuelle Umgebungseinflüsse (Motor im Gerät) erwärmen sich Kabelaufroller während des Gebrauches. Vor der Verwendung eines Aufrollers muss diese Erwärmung im eingebauten Zustand unter Belastung überprüft werden. Aus den Prüfungen ergeben sich eventuell neue Erkenntnisse, die Änderungen an Komponenten des Aufrollers notwendig machen, z.B. den Einsatz eines wärmebeständigen Kabels, die Veränderung der Belüftung u.v.m.


Kabelmaterial
Zumeist kommen PVC-Kabel zum Einsatz. Andere Materialien und Ummantelungen sind auf Anfrage und nach technischer Klärung möglich.


Kabellängen
Je nach Aufrollertyp und Kabeltyp können diese abweichen. Wir bieten Kabelaufroller mit Kabellängen bis zu 12 m an.


Lagigkeit
Wir unterscheiden zwischen einlagiger oder mehrlagiger Aufrollung des Kabels. Hieraus ergibt sich bzgl. der Bauweise und der Abmessungen eine flache, kompakte oder normale Bauweise des Aufrollers. 


Neukonstruktionen
Neben den Aufrollern aus dem ATHOS-Programm, bietet Athos auch komplette Neuentwicklung und Konstruktion von Aufrollsysteme nach Kundenerfordernissen an.


Spritzwasserschutz
ATHOS hat auch spritzwassergeschützte Aufroller im Programm. Jedoch ist zu beachten, dass der optimale Spritzwasserschutz nur in Verbindung mit einer geeigneten Konstruktion des Endgerätes erreicht werden kann.


SONDER-Programm / Sonderanfertigungen
Individuell auf Ihre Anforderungen angepasste vorhandene Aufroller mit weiterer Austattung (Bremssysteme, Kabel, Stecker usw.) nach Ihren Wünschen. Diese Varianten sind selbstverständlich nach Absprache und Klärung der technischen Machbarkeit möglich.


STANDARD-Programm
In diesem Sortiment sind lagerhaltig verfügbare, aber nicht mehr individuell anpassbare Aufroller enthalten. Auch Kleinst- und Kleinmengenanfragen können hieraus schnell und preiswert bedient werden. 


Stecker / Steckdose
In gerader (nicht abgewinkelter) Form zu bevorzugen, aber auch in unterschiedlichen Ländervarianten und gewinkelt möglich.


VDE
Unsere Produkte sind VDE-konform und entsprechen den Normen EN 60335 1+2. Teilweise haben unsere Aufroller auch ein VDE Fertigungsüberwachungszeichen. Dieses bedeutet, dass VDE unsere Produkte und die Fertigungen laufend überprüft und überwacht.


Ein Fertigungsüberwachungszeichen ist nicht mit dem VDE Zeichen zu verwechseln, es gibt damit nicht eine generelle Freigabe zur Verwendung des Kabelaufrollers im Gerät, sondern besagt nur, dass der Aufroller normenkonform konstruiert und gefertigt wird.


Bei der VDE Prüfung des Endgerätes wird der Kabelaufroller erneut im Gerät getestet, z.B. um die Erwärmung zu kontrollieren. Der Vorteil des Fertigungsüberwachungszeichens ist, dass der Aufroller selbst nicht mehr vom VDE geprüft werden muss.